Newsletter vom 16.06.2022

Editorial. Leitartikel der Monats

Frederike Kintscher VDID Regionalvorsitzende Berlin | Brandenburg | Mecklenburg-Vorpommern

VDID Focus.On.Transformation.

Liebe VDID Mitglieder, liebe Designinteressierte,

VDID Focus.On.Transformation. – unter diesem Motto hat der VDID vom 10. bis 12.6.2022 an vier verschiedenen Orten europaweit zu einem NEB-Side Event an drei Tagen eingeladen. Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren, Mitgliedern, Mit-Organisator:innen und Partnern: Miele, FH Dortmund, TU Berlin, UdK Berlin und Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Hochschule RheinMain und Bitkom, die in der Kürze der Zeit dem Aufruf der Europäischen Kommission gefolgt sind und sich für die Teilnahme am NEB Festival eingesetzt haben. Mit tollen und informativen Angeboten konnte der VDID zeigen, dass gemeinsam und mit Kreativität manches möglich ist. Nach vielen Gesprächen und mit neuen Kontakten gehen wir inspiriert mit neuen Impulsen und Anregungen für zukünftige Projekte aus diesem Wochenende.

VIELEN DANK! und Herzliche Grüße

Frederike Kintscher-Schmidt , VDID Vize-Präsidentin

 

News

WBH Logo2022quadrat800x800s

Herzlich willkommen! Wilhelm Büchner Hochschule ist neues VDID Fördermitglied.

Mit dem Launch des Fachbereichs Design öffnet die Wilhelm Büchner Hochschule (WBH) neue Wege ins Designstudium. Erstmals werden die Bachelor-Studiengänge Kommunikationsdesign, Industriedesign, Nachhaltiges Design, Game Design und Animation Design im Fern- und im Präsenzstudium angeboten. Kreative Menschen können ortsunabhängig und angepasst an die persönliche Lebenssituation ein vollwertiges Designstudium aufnehmen. Damit reagiert die WBH auf die revolutionären Veränderungen in Ausbildung und Arbeitswelt. Das digital vernetzte und praxisorientierte Angebot ist auf die Bedürfnisse von Schulabgängern ebenso gut abgestimmt, wie auf die Ansprüche von Menschen, die berufstätig sind oder sich für ihre Familie engagieren. Der Fachbereich Design an der WBH wird mit weiteren designorientierten Studiengängen kontinuierlich ausgebaut.

Wilhelm Büchner Hochschule
Fachbereich Design
Prof. Alexander Luckow
Hilpertstr. 31, 64295 Darmstadt

vdid gs2022urlaub1920x800s

Sommerzeit ist Urlaubszeit - auch beim VDID!

Die Geschäftsstelle des VDID ist urlaubsbedingt in der Zeit vom 4.07. bis 22.07.2022 nicht besetzt.

Ab Montag, den 25.07.2022 sind wir wieder zu den gewohnten Zeiten für Sie da.

In dringenden Fällen kontaktieren Sie bitte die Vorsitzenden der jeweiligen Region. Die Kontaktdaten finden Sie unter

krea piloten2022 23visual800x800s

Kultur- und Kreativpilot:innen Deutschland 2022 gesucht!

Bewirb dich für die Kultur- und Kreativpilot:innen Deutschland 2022!

Du hast eine kreative Idee für ein Unternehmen oder bist mit deiner innovativen Gründung bereits erfolgreich am Markt? Wir suchen dich! Seit 12 Jahren zeichnet die Bundesregierung jährlich 32 Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft und ihren Schnittstellen zu anderen Branchen aus.

Wir suchen Menschen, die Mut beweisen, Engagement zeigen und sich immer fragen: Was kann ich noch besser machen?

Bewirb dich mit deinem Unternehmen, deinem Projekt oder deiner Idee. Vom/von der Soloselbständigen bis zum Team, ob mit abgeschlossenem Studium oder als Quereinsteiger:in, Expert:in oder Neuling – jede:r kann sein/ihr Projekt einreichen. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Geschlechteridentitäten, beruflicher und kultureller Hintergründe, Altersgruppen, sexueller Orientierungen und von Bi_PoC, und Menschen mit Behinderung.

Bewirb dich ganz unkompliziert über unser Online-Bewerbungsformular.

Bewerbungsschluss: 30...

Anzeige ksw 2022 banner vdid final v2
Erleben Sie exklusive Einblicke in das Industriedesign namhafter Unternehmen wie BOSCH und Liebherr sowie bekannter Design-Agenturen.

VDID Veranstaltungen

vdid praesis2022logo800x800web logo2s

SchmidtEinander - Meet & Talk

VDID Inside.Up.Date.

Noch vor einer Sommerpause treffen wir uns zu einem SchmidtEinander, das Austausch, Kennenlernen und Diskussionen bietet. In einer offenen Runde und unter dem Motto "Von Mitglied für Mitglied", sind alle VDID Mitglieder eingeladen, sich kennenzulernen, auszutauschen und (designrelevante) Fragen zu diskutieren.

Linda Schmidt, Frederike Kintscher-Schmidt & Martin Schmidt

Anmeldungen bitte an die VDID Geschäftsstelle, danach wird der Zugangslink versandt.

20220630broehan glas2 800x800s

Besuch der Ausstellung GLASS - HAND FORMED MATTER

Durch die Ausstellung führt die Kuratorin, Prof. Barbara Schmidt, persönlich.

Adresse: Bröhan-Museum  - Schlossstraße 1a - 14059 Berlin (am Schloss Charlottenburg)
Anfahrt: S 41/42 Westend oder Bus M 45 Schloss Charlottenburg (Berlin)

Treffpunkt: 17:30 h vor dem Eingang des Museums

Anmeldungen bitte bis 27.06.2022 an die VDID Geschäftsstelle.

Nach dem Ausstellungsbesuch lassen wir den Abend in einem Lokal in der Nähe ausklingen.

Freunde und Bekannte sind herzlich willkommen!

 

Anzeige jda1200x600
Mehrstufiger Wettbewerb mit bis zu 33.000 Euro Preisgeld - Abgabefrist für den James Dyson Award ist der 6. Juli 2022!

Veranstaltungen

aicher20220625visual600x600s

Otl Aicher 100 – Gesprächsabend

Otl Aicher „natürlich ist ein auto auch ein zeichen“

Am 25. Juni 2022 findet in den Räumen der ehemaligen Hochschule für Gestaltung Ulm eine Retrospektive zu Otl Aichers 1984 erschienenem Buch „kritik am auto – schwierige verteidigung des autos gegen seine anbeter“ statt.

Der Gesprächsabend findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe zur Initiative „otl aicher 100“ statt.

Unter veränderten Bedingungen gilt heute, was Otl Aicher 1984 formulierte: „das konzept allein tuts offenbar nicht, um zu einem guten auto zu kommen.“ Die Diskussionsrunde wird sich der Frage widmen, wie das Auto beschaffen sein muss, um weniger dominant zu sein im Zusammenspiel mit anderen Verkehrsmitteln, auch um stadtverträglicher zu erscheinen. Aber auch, wie sich sinnloser Verkehr vermeiden und erwünschte Mobilität ermöglichen lässt.

Es diskutieren Peter Wouda, Prof. Lutz Fügener und Prof. Dr.-Ing. Gebhard Wulfhorst.

Florian Aicher führt mit einem Bericht über seine Mitarbeit an der Ausstellung und dem Buch...

Anzeige MENTOR Licht Viega O24 DE 1200x600s
WC-Betätigungsplatte 'Visign for More 205 sensitive' von Viega ist mit beleuchteten Einbaurahmen ausgestattet, reagiert auf Näherung - Mehr bei MENTOR

Berichte

all quadrat

VDID Focus.On.Transformation.

Im Rahmen des New European Bauhaus Festivals 2022 hat der VDID als Partner mit einem Side Event an drei Tagen und vier Standorten unter dem Motto VDID Focus.On.Transformation. aktiv die Initiative ergriffen und die zukünftigen Herausforderungen und die Verantwortung des Designs aus verschiedenen Perspektiven betrachtet und diskutiert.

Den Start machte der VDID mit einer hybriden Veranstaltung an der FH Dortmund, vernetzt mit der TU und Universität der Künste in Berlin. Linda Schmidt, VDID Präsidentin und Christian Schröder, TU Berlin, sowie Daniel Hamburg, FH Dortmund, eröffneten am 10.6.22 um 16 die Veranstaltung. Zugeschaltet aus dem Brüsseler Bitkom EU Büro hat Sabrina Caroli den Teilnehmenden die NEB Initiative nochmals erläutert. Im folgenden ersten Block stellten Dr. Kim Lauenroth, Thomas Schmidt und Felix Ansmann verschiedene Perspektiven des Umgangs mit Material dar.

Es wurden dann disziplinübergreifend unter dem Motto Tomorrow means now! Sustainable & digital material...

5Kreativwirtschaftstag 103002 1920x800

TRANS5FORM - 5. Hessischer Kreativwirtschaftstag

Ich habe Kreative als Menschen kennengelernt, die über den Tellerrand hinausschauen. Sie beschäftigen sich mit der Zukunft und wie sie diese mitgestalten können.
Tarek Al-Wazir, Wirtschaftsminister

--------

Einen Schritt zurücktreten und alles Wirtschaften aus anderen Blickwinkeln betrachten - das bot der 5. Kreativwirtschaftstag des Landes Hessen. Am Freitag, den 3.06.2022, fand dieser nach 2019 zum zweiten Mal in den Räumen der Frankfurt School of Finance and Management statt.

Als Energie-und Ideenquelle sieht Tarek Al-Wazir die Designbranche, wie er in seiner Eröffnungsrede verdeutlichte. Der hessische Wirtschaftsminister unterstützt die Kreativwirtschaft sehr konsequent.

In seinem äußerst spannenden Vortrag sprach sich der Wirtschaftswissenschaftler Christian Felber für eine dem gesellschaftlichen Nutzen verpflichteten Wirtschaftsweise aus.

Die VDID Mitglieder Stefan Lippert und Jochen Denzinger leisteten mit folgenden Themen einen wichtigen Beitrag: "New Work – Komplexe...

compressor mcbw design hidden value 800x800 230422

VDID Designerfrühstück 2022 - DESIGN:HIDDEN:VALUE

Auf Einladung des VDID und MENTOR erörterten und diskutierten Expert:innen aus Design, Wirtschaft und Hochschule die verschiedenen Dimensionen von Design Value im Rahmen der mcbw 2022.

Von einer Ausrichtung auf Funktionalität und Qualität erlebt das Industriedesign in den vergangenen Jahren eine Transformation hin zur Entwicklung von Produkterlebnissen. Dabei werden viele offensichtliche, aber auch versteckte unternehmerische Werte für Unternehmen erzeugt. Wie können wir diese Werte besser erkennen, verstehen und kalkulieren?

Für viele Unternehmen und besonders KMUs ist es von besonderer Bedeutung, solche systemimmanenten Faktoren in ihre Prozesse zu integrieren, um in der Zukunft am Markt zu bestehen. Dafür ist professionell gemanagtes Design der Schlüssel zum Erfolg, denn gerade diese kundenzentrierten Entwicklungen sind eine Domäne des Industriedesigns.

Designer:innen sind Teil des Produkt- und Innovationsmanagements, und es entsteht eine integrative Einheit, die...

220516 DWD juni22 Zeichenflache 1 Kopie 5

Design.Wissen.Diskurs. Sustainability – aber wie?

Nachhaltige Entscheidungen in der Produktentwicklung

Am 2. Juni 2022 veranstaltete der VDID in seiner Reihe Design.Wissen.Diskurs. eine digitale Gesprächsrunde. Ab 18 Uhr gaben Anna Küpker und Volker Grein von ifm electronic Einblicke in ihre  Annäherung an das Thema Nachhaltigkeit, den laufenden Prozess und das weitere Vorgehen.

Es erfolgte ein spannender Einblick in die umfangreiche Untersuchung von Rohstoffen, Verbrauch, Prozessen und Energie-Einsätzen, der auch in der anschliessenden Diskussion aufzeigte, wie viel hier noch zu tun ist - gleichzeitig aber auch, wieviel Potenzial gerade durch gegenseitige Inspiration, insbesondere im Design, steckt, Produkte nachhaltiger und kreislauffähig zu gestalten.

Noch haben wir die Kipppunkte des globalen Gleichgewichtes nicht überschritten, aber wir gehen mit großen Schritten darauf zu. Wir stecken mitten in der Klimakrise.

Als Produktdesigner:innen wollen wir Verantwortung übernehmen und unseren Beitrag zu nachhaltigeren Gütern leisten...