zurück
VDID Veranstaltung Vortrag

Design.Wissen.Diskurs. Sustainability – aber wie?

Teilen
  • 02.06.2022
  • 18:00 h
  • via Zoom

Nachhaltige Entscheidungen in der Produktentwicklung

Am 2. Juni 2022 veranstaltete der VDID in seiner Reihe Design.Wissen.Diskurs. eine digitale Gesprächsrunde. Ab 18 Uhr gaben Anna Küpker und Volker Grein von ifm electronic Einblicke in ihre  Annäherung an das Thema Nachhaltigkeit, den laufenden Prozess und das weitere Vorgehen.

Es erfolgte ein spannender Einblick in die umfangreiche Untersuchung von Rohstoffen, Verbrauch, Prozessen und Energie-Einsätzen, der auch in der anschliessenden Diskussion aufzeigte, wie viel hier noch zu tun ist - gleichzeitig aber auch, wieviel Potenzial gerade durch gegenseitige Inspiration, insbesondere im Design, steckt, Produkte nachhaltiger und kreislauffähig zu gestalten.

Noch haben wir die Kipppunkte des globalen Gleichgewichtes nicht überschritten, aber wir gehen mit großen Schritten darauf zu. Wir stecken mitten in der Klimakrise.

Als Produktdesigner:innen wollen wir Verantwortung übernehmen und unseren Beitrag zu nachhaltigeren Gütern leisten, wir können Produkte so ressourcenschonend wie möglich gestalten.

Früh in die Entwicklung eingebunden, kann schon in der Konzeption des Produktes der Einfluss auf seinen späteren Fußabdruck genommen werden. Mit Fokus auf eine bedarfsgerechte Erfüllung von Nutzungsanforderungen und Wiederverwendbarkeit der Teile können unnötige Interfaces, Features, Materialien und Volumen reduziert und somit Emissionen gespart werden.

Wie viele andere Unternehmen hat sich ifm electronic auf den Weg gemacht, ihre Gestaltungsparameter auf den Prüfstand der Nachhaltigkeit zu stellen - und bot uns davon am 2. Juni einen spannenden Einblick.

In der Diskussion wurde überaus deutlich, dass dies nicht ohne Begleitung und (gegenseitigen) Support zu managen ist - hier sind insbesondere Plattformen und Öko-Agenturen angesprochen worden - vorbildlich ist die (derzeit leider nur) in NRW ansässige EFA (Effizienz-Agentur) - aber auch kommerzielle Datenbanken müssen hier sicherlich hinzugezogen werden.

Volker Grein ist seit 2014 als Industriedesigner bei ifm electronic tätig. ifm entwickelt und produziert leistungsstarke und gebrauchstaugliche Automatisierungstechnologie für den stationären und mobilen Einsatz. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen im Design Value und Design Management. Um die zunehmend komplexeren Interaktionen zwischen Mensch und Produkt besser gestalten zu können, absolvierte er 2018 die Fortbildung zum Usability Engineer am Fraunhofer Institut für Technik. Sein Studium im Industrial Design schloss er 2014 an der Fontys Hoogeschool in Venlo ab.

Anna Küpker ist seit 2018 bei der ifm electronic als Industriedesignerin für die Fabrikautomation im Bereich Positionssensorik tätig. Schwerpunkte legt sie auf den Bereich Nachhaltigkeit und Gebrauchstauglichkeit der Produkte. 2019 absolvierte sie die Weiterbildung zum Usability Engineer beim Fraunhofer Institut für Technik. Sie schloss 2015 ihr Kommunikationsdesignstudium an der Folkwang Universität der Künste mit dem Diplom ab.

Impressionen zur Veranstaltung

  • vdid20220602dwd nachhaltigkeit ifm pics rz2
  • vdid20220602dwd nachhaltigkeit ifm pics rz
  • vdid20220602dwd nachhaltigkeit ifm pics rz6
  • vdid20220602dwd nachhaltigkeit ifm pics rz6 1920x800
  • vdid20220602dwd nachhaltigkeit ifm pics rz9

Abonniere den VDID Newsletter

Trage Deine E-Mail-Adresse hier ein, um den VDID Newsletter zu abonnieren.

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

VDID Logo rgb3x