zurück
Meldungen

Call for Papers - Design für Spiel, Spaß, Spannung

Teilen
  • 12.02.2022
  • Quelle: Redaktion

Gestaltung von Artefakten zum spielerischen Handeln

Design – verstanden als Konzeption, Form- und Farbgebung, Materialauswahl sowie Bild- und Bewegungsgestaltung – stellt bei der Entwicklung von Spielen und Spielzeugen einen bedeutenden Faktor dar. Man denke etwa an das sogenannte Bauhaus-Schach, die Entwürfe von Renate Müller für den Volkseigenen Betrieb Therapeutisches Spielzeug in Sonneberg, den Sperrholz-Elefanten von Charles und Ray Eames, Nintendos Super Mario oder Barbie.

Im 50. Jubiläumsjahr des Rutschautos „Bobby Car“ und der Tennissimulation „Pong“ von Atari, weltweit erstes populäres Videospiel, thematisiert die Jahrestagung der Gesellschaft für Designgeschichte Spiele und Spielzeuge aus dem 20. Jahrhundert – vom Brettspiel über Puppenhäuser oder Systemspielzeug bis hin zu den Konsolenspielen der 1990er Jahre. Tagungsort ist Nürnberg, berühmt für die größte Spielwarenmesse der Welt.
Die Tagung findet am 01.- 02.07.2022 im „Haus der Wirtschaft“ der IHK Nürnberg statt.

Dieser Call for Papers fragt nach Beiträgen, die der Gestaltung von Spielen, Spielformen und Spielzeugen der Industriekultur gewidmet sind. Ein besonderer Fokus soll zusätzlich auf digitalen Spielen bis ins Jahr 2000 liegen. Bitte senden Sie Ihr Abstract mit bis zu 3.500 Zeichen, eine Kurzbiografie von maximal 800 Zeichen und Ihre Kontaktdaten bis zum 30. März 2022 an:

Abonniere den VDID Newsletter

Trage Deine E-Mail-Adresse hier ein, um den VDID Newsletter zu abonnieren.

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

VDID Logo rgb3x